Witze aus der guten alten Geschichte

Auf dieser Seite findest du jede Menge Geschichtenwitze bzw. Witze über „Früher“. Wenn du noch weitere Geschichtenwitze kennst dann schreibe eine Mail mit den Geschichtenwitze an uns. Die Mailadresse findest du im Impressum von SMS-Heaven.de.

Letzter Musikwunsch eines Passagiers der Titanic: „Spielt doch endlich mal was mit mehr Tiefgang…“

Zwei alte Opa`s unterhalten sich über alte Zeiten: „Tja ja, damals. Wir waren ja auch nich feige: Ich hab zum Beispiel 1945 mit der Mistforke `nen Flieger runtergeholt!“ „Vom Himmel?!“ „Nee, von meiner Tochter…“

Erscheint eine Fee dem Bauern. Er habe drei Wünsche frei. Der Bauer ist glücklich : „Ich will ein Prinz sein!“ *zoom*, und er steht in einer Galauniform da. „Ich will ein schönes Schloß haben!“ *zoom*, er steht in einem reich ausgeschmückten Saal seines neuen Schlosses. „Ich möchte eine schöne Frau an meiner Seite!“ Geht die Tür auf, eine Prinzessin kommt in den Saal: „Komm, Franz Ferdinand, wir müssen los, sonst kommen wir zu spät nach Sarajevo…“

Adolf Hitler ersteht auf. Die Journalisten belagern ihn: „Und, was werden Sie machen?“ „Ich werde fünf Millionen Juden und zwei Schweden töten!“ „Zwei Schweden, warum?!“ „Sehen Sie, die fünf Millionen Juden fallen gar nicht auf…“

Auf einem Empfang wurde Bismarck mal von der Ehefrau eines Botschafters darauf angesprochen, wie schwierig die deutsche Sprache für einen Ausländer sei. So hätten zu viele Wörter zwei Bedeutungen, beispielsweise „senden“ und „schicken“. Bismarck darauf: „Gnädige Frau, DAS ist sehr wohl ein Unterschied. Ihr Herr Gemahl ist nämlich zwar ein Gesandter, aber durchaus kein Geschickter…“

Wißt ihr, warum Hitler kinderlos blieb? Er hat doch immer gesagt: „Mir ist keiner gewachsen…“

Anno viel früher: Ein weißer Farmer besucht seinen Freund (auch Farmer). Sie gehen zusammen ein bißchen über die Weiden des letzteren spazieren. Dort arbeiten gerade viele Schwarze in der sengenden Hitze. Nur ein einzelner steht, die Hände auf einen Zaunpfosten gestützt, reglos da und blinzelt in die Sonne. Der heimische Farmer, der seinem Freund imponieren will: „Hey, Du! Nigger! Arbeite!“ Der Schwarze schaut gelangweilt rüber, rührt sich aber nicht. Farmer: „Du arbeiten, nix rumstehen! DU MICH VERSTEHEN?!“ Schwarzer (cool): „Syntaktisch, semantisch oder kausal?“

Nach dem Krieg geht auch der Unibetrieb wieder los. Eine Vorlesung zum Thema „Deutsche Geschichte“. Es geht um die Frage, warum Deutschland den 2. Weltkrieg verloren hat. Meldet sich ein Student: „Das war wegen der jüdischen Offiziere.“ Meint der Prof.: „Aber wir hatten doch gar keine jüdischen Offiziere.“ Student: „Nicht in der Wehrmacht, bei den Alliierten…“

Vor 2500 Jahren diktiert der Lehrer in der Hieroglyphenschule: „Ramses der Zweite, unser mächtiger und potenter Herrscher…“ Unterbricht ihn ein Schüler: „Schreibt man potent mit zwei oder drei Hoden?“

Adolf Hitler geht zum Wahrsager. Wahrsager: „Führer, du wirst an einem jüdischen Feiertag sterben.“ Hitler: „An welchem denn?“ Wahrsager: „Jeder Tag, an dem du stirbst, wird ein jüdischer Feiertag sein!“

Zwei amerikanische Agenten haben einen Anschlag auf Boris Jelzin verübt. Ihre Namen: Johnny Walker und Jim Beam…

Kohl liegt im Krankenhaus und bekommt folgendes Telegramm: „Wünschen gute Genesung mit 228 gegen 37 Stimmen. Die Fraktion!“

Königin Elisabeth auf Deutschlandbesuch. Helmut Kohl reist mit ihr zum Gestüt Zoppenbroich, um ihr einen der berühmten Zuchthengste zu zeigen. Während eines gemeinsamen Ausritts auf dem Gestüt läßt das Pferd der Queen plötzlich mit gewaltigem Lärm einen fahren. Die Königin errötet schamhaft und sagt: „Oh, wir sind sehr peinlich berührt!“ Darauf Helmut: „Tatsächlich? Ich dachte, es war das Pferd…“

„Wie konnten Sie sich unterstehen, solch radikale Ansichten zu äußern?“ „Entschuldigung, Herr Vorstand, ich hatte etwas zuviel getrunken…“ „Blödsinn! Je besoffener der Patriot, desto loyaler wird er…“

Oma bekommt zum 90. Geburtstag einen Besuch im Bundestag von ihren Enkeln geschenkt. Gesagt, getan, Oma fährt nach Berlin und schaut sich eine Debatte im Bundestag an. Die Enkel warten voller Spannung auf die Rückkehr der Großmutter um zu erfahren, wie es der Oma denn so gefallen hat. Die Oma ist ganz begeistert und erzählt: „Na ja Kinder, alles ist so wie früher auch, nur der Hitler, der ist ja sooo dick geworden…“

Zur Rechtschreibreform: Neue Schreibweise für das Wort Penis. Bis 40 Jahre wird Penis mit hartem „P“ geschrieben, zwischen 40 und 60 Jahren mit weichem „B“ und ab 60 Jahren klein…

Wer so dumm ist wie eine Billardkugel, soll auch so aussehen wie eine Billardkugel, dachte sich Gott und schuf den Skinhead…

Im Leninjahr wurden die Direktoren der drei Moskauer Uhrenfabriken in den Kreml bestellt. Der Erste berichtet:“Wir bauen jetzt eine Kuckucksuhr, da kommt jede Stunde der Kuckuck raus und ruft: Lenin, Lenin, Lenin.“ Sagt der Zweite: „Das ist ja noch gar nichts. Aus unserer Uhr kommt der Kuckuck und ruft: Hoch lebe Lenin! Hoch lebe Lenin!“ „Na ja“, sagt der dritte, „wir sind da etwas andere Wege gegangen. Bei uns kommt Lenin raus und ruft: Kuckuck, Kuckuck…“

Als die Goten nach Rom zogen um es zu plündern, sagten sie am Brenner: „Alle Fuß- und Geschlechtskranken links raus!“

Paul kommt aus dem KZ wieder raus. Irgendwann ist sein bester Kumpel allein mit ihm und fragt, wie das denn war im KZ. „Ooch“, sagt Paul, „eigentlich nicht schlecht. Nacht dem Wecken gabs ein anständiges Frühstück, dann Sport und leichte Arbeit, anschließend ein kräftiges Mittagessen, danach Ruhepause und dann wieder ein wenig Arbeit, hinterher Duschen, Abendessen, und wer wollte, konnte dann Vorträge anhören oder einen Film sehen“. „Da hat der Bruno aber was ganz anderes erzählt, als er rauskam.“ „Der ist ja auch schon wieder drin.“

Ende der 30er Jahre in einem sowjetischen Arbeitslager sitzen 3 Männer beisammen. Der erste fragt den zweiten: „Weshalb bist du hier?“ „Weil ich 1935 für Iwan Iwanowitsch war.“ Der erste den dritten: „Und warum bist du hier?“ „Weil ich 1937 gegen Iwan Iwanowitsch war.“ Der dritte den ersten: „Und du?“ „Ich bin Iwan Iwanowitsch…“

Während des Zweiten Weltkrieges: Cäsar, Friedrich der Große und Napoleon im Olymp beim Gespräch über Hitlers Kriegsführung: Gaius Julius: „Wenn ich diese Panzer gehabt hätte, hätte ich ganz Germanien erobert!“ Darauf Fritz: „Wenn ich die Flugzeuge gehabt hätte, ganz Europa wäre mein gewesen!“ Meint Napoleon: „Wenn ich Goebbels gehabt hätte, wüßte man heute noch nicht, daß ich die Völkerschlacht bei Leipzig verloren habe…“

Während des 2. Weltkriegs sitzt ein sowjetischer Leutnant in einem Schützengraben und feilt seine Nägel. „Herr Leutnant, der Fritz kommt!“ „Ach nee – sind die hübsch?“ fragt er gelangweilt. „Nein.“ „Dann – Feuer!“

Beethoven war so taub, daß er sein ganzes Leben lang dachte, er malt. Was van G. dazu veranlaßte, sich das Ohr abzuschneiden…

Kommentar verfassen